Schloss Freienwalde
Pavillon Außenansicht nach Restauration, 2010
Innenansicht des Pavillons, 2009, eröffnet 2010
 

Ziele des Fördervereins

Mit dem Antrag zur Mitgliedschaft lädt der "Freundeskreis Schloss Freienwalde e.V." in Zusammenarbeit mit der Walter Rathenau-Stift gGmbH, der Stadt Bad Freienwalde und dem Landkreis Märkisch-Oderland zur vollständigen Wiederherstellung dieses architektonischen Kleinods des preußischen Frühklassizismus ein, das durch die Ermordung des Außenministers Walther Rathenaus -1922- und die ihm gewidmete Gedenkstätte zugleich ein Schauplatz deutsch-europäischer Geschichte ist.

Neben den laufenden Veranstaltungen geht es vorrangig um die weitere Restaurierung des Schlosses, seiner großräumigen Terrasse und seiner Gartenanlagen nach einem Konzept, das durch die Neugestaltung des Souterrains mit einer modernen Cafeteria, einem neuen Empfang mit Museumsshop und der Möglichkeit für Wechselaus-stellungen, modernisierten Sanitäranlagen und drei weiteren musealen Ausstellungs-räumen der Gesamtanlage eine neue, auch touristische Attraktivität bringen soll.

                                                  Veranstaltungen

Nach einer Reihe von Lesungen von Monika Maron, Prof. Dr. Karl Schlögel, Hans-Otto Bräutigam, Ernst-Jörg von Stuttnitz, Andreas Kossert. Christa Wolf und Dr. Hans Keilson (Ehrenbürger der Stadt Bad Freienwalde, verst. 2011) lädt der Freundeskreis - nach der langen "Schlosspark-Nacht" am 20.08.2011 - am 17. September 2011 unter dem Motto "Gestundete Zeit" zu einem Streicher-Trio in den Pavillon des Schlosses ein. Beginn: 15.00 Uhr

Am 25. November 2011 werden im Rahmen der von der "Walther Rathenau-Gesellschaft e.V." im Schloss die beiden letzten Bände der wissenschaftlich-kritischen Sammlung der Briefe Rathenaus der Öffentlichkeit übergeben. Einladungen dazu ergehen gesondert.

                                                     Voranzeige

Im Mai 2012 wird zum Gedenken an den 300-jährigen Geburtstag des großen Preußen-Königs Friedrich II. der bekannte Schriftsteller Hans Pleschinski aus seiner neuen Übersetzung des Briefwechsels zwischen dem König und dem großen französischen Philosophen Voltaire lesen.

Vorgesehen ist außerdem ein deutsch-polnisches Colloquium zur Familie Raczinsky, deren Mitglied Elisa R. nach langer, unglücklicher Liebschaft mit dem preußischen  Kronprinzen im Schloss Freienwalde verstarb. Dazu auch ein Überblick über die Bauten und Planungen C.F. Schinkels für die Familie und andere Bauten in Polen. Weitere Veranstaltungen werden laufend bekannt gegeben.


HELFEN SIE MIT!

Durch Ihren Beitritt zum "Förderverein Schloss Freienwalde e.V." helfen Sie mit, die Renovierung des Schlosses voranzutreiben und seine Veranstaltungen auch über die Oder hinweg zu sichern und ggf. mitzugestalten. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 50,00 EUR. Zur Satzung und weitere Infos: 

Mitgliedsantrag (PDF - 15 KB)
Satzung (PDF - 60 KB)
Info-Flyer (PDF - 1,9 MB)

Wenn Sie weitere Informationen über den "Freundeskreis Schloss Freienwalde e.V." wünschen, senden Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Postadresse an: anna.teut@snafu.de